Gesichtspflege

[Testprodukte] Uncover SPF 30 & Moisturizer Review

7. Juni 2017

Uncover Skincare Suncare SPF 30 und Moisturizer normale/trockene Haut Review Meinung Erfahrung Deutsch

In diesem Beitrag widme ich mich zwei Produkten der niederländischen Marke Uncover Skincare. Diese habe ich vor Monaten als vollkommen bedingungslose Testprodukte erhalten. Dies bedeutet auch, dass es keinerlei Aufforderung von Unscover Skincare zu diesem Beitrag oder anderweitige Einmischung gab.

Wie auch Paula Begoun von Paula’s Choice verfolgt die Uncover Skincare Gründerin Dr. Jetske Ultee die Philosophie einer rein wissenschaftlich fundierten Hautpflege. Ich liebe die Entwicklung weg von aggressivem Marketing, falschen Versprechungen und (credit Gothamista) reinem Skintertainment. Zuletzt auch gestärkt durch budgetfreundliche Marken wie The Ordinary. Uncover Skincare bewegt sich dahingegen mit 25-50 € etwa im Preissegment von Paula’s Choice. Ich hatte dementsprechend hohe Erwartungen.

Es geht um:
1. Uncover Moisturizer für normale bis trockene Haut
2. Uncover Suncare SPF 30

Uncover Skincare Suncare LSF 30 und Moisturizer normale/trockene Haut Review Meinung Erfahrung Deutsch

Uncover Moisturizer normale bis trockene Haut

„Dank der einzigartigen Kombination schützender, beruhigender, festigender und feuchtigkeitsbindender Stoffe in hohen Konzentrationen wird die Haut wieder optimal funktionieren und strahlen.“

INCI: Aqua, Cyclopentasiloxane, Ascorbyl Tetraisopalmitate, Niacinamide, Sodium PCA, Ethylhexyl Stearate, Glycerin, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Hydrogenated Polydecene, Cetearyl Alcohol, Tocopherol, Caprylyl Glycol, Sodium Carboxymethyl Betaglucan, Ergothioneine, Sodium Hyaluronate, PEG-75 Stearate, p-Anisic Acid, Ceteth-20, Steareth-20, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Squalane, Xanthan Gum, Polysorbate 60.

VEGAN

49,95 €  |  50 ml  | uncover-skincare.de (Versand DE kostenlos | AT 3,95 €)

Inhaltstoffe & Wirkung


Alle Uncover Skincare Produkte sind reizarm formuliert, so auch der Moisturizer. Als Feuchthaltemittel fungieren Glycerin, Sodium PCA und etwas Sodium Hyaluronate. Es handelt sich um keine besonders okklusive, lipidreiche (fettige) Creme. Hauptsächlich zu erwarten ist eine feuchtigkeitsspendende Wirkung. Feuchtigkeit kann für eine prallere Hautstruktur sowie die Milderung von durch Trockenheit verstärkten Falten sorgen. Niacinamide (4%) senkt u.a. den transepidermalen Wasserverlust, reguliert die Sebumproduktion, wirkt entzündungshemmend, hilft bei Hyperpigmentierung und feinen Falten.

Die Feuchtigkeitscreme enthält zudem 5% eines der stabilsten und verträglichsten Vitamin-C-Derivate Ascorbyl Tetraisopalmitate. Jenes ist nicht nur Radikalfänger, sondern besitzt auch eine Hautton ausgleichende und hydratisierende Wirkung. Die Kombination mit 1% Vitamin E (Tocopherol) ist sinnvoll, da die Antioxidantien in Symbiose funktionieren. Der Airless-Pumpspender schützt sie außerdem bestmöglich vor Oxidation. Den antioxidativen Schutz vor Umwelteinflüssen und somit frühzeitiger Hautalterung zusätzlich unterstützen erneut Nicotinamid und die Aminosäure Ergothioneine.

Uncover Skincare Moisturizer für normale/trockene Haut Review Meinung Erfahrung Deutsch

Subjektiver Eindruck


Der geruchsneutrale Uncover Moisturizer überzeugt mich mit einer unkomplizierten Textur, welche ich als eher leicht empfinde. An der Grenze zu einer Gel-Creme. 2 Pumpstöße sind für mich jedoch völlig ausreichend. Das Produkt gleitet mühelos über die Haut und zieht bei mir in 1-2 Minuten rückstandslos ein. Die Creme schafft es tatsächlich sehr hydratisierend und nährend, aber trotzdem nicht fettig zu sein. Eine sichtbare Aufhellung von Pigmentflecken oder Faltenreduzierung würde ich mir nicht davon erwarten, aber etwas Vorbeugung ist immer gut.

Wer viele Produkte schichtet, sollte den Moisturizer problemlos in die Routine integrieren können. Ich hatte bisher keinerlei Kombinationsprobleme. Auch für Mischhaut und fettige Haut finde ich die Creme durchaus interessant! Bei stark trockener und/oder dehydrierter Haut wird sie alleine nicht genug sein, aber man kann sie sicherlich wie ein Serum integrieren. Mein einziger, rein subjektiver Kritikpunkt ist der Preis von stolzen 50 € 🙁 Momentan wäre mir keine Feuchtigkeitscreme so viel Geld wert, das muss ich ganz klar sagen. Besonders seit ich den TO Moisturizer ins Herz geschlossen habe.

Uncover Skincare Suncare SPF/LSF 30 Sonnencreme Sonnenschutz Review Meinung Erfahrung Deutsch

Uncover Suncare SPF/LSF 30


„Sonnencreme ist die beste Antifaltencreme und darum ein unerlässlicher Bestandteil Ihrer täglichen Hautpflege. Die sicheren UV-Filter in den Produkten von Uncover Skincare bieten einen guten Schutz vor den schädlichen Auswirkungen von UVA- und UVB-Strahlung. Niacinamid, Koffein und Vitamin E schützen Ihre Haut zusätzlich.“

INCI: Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (nano), Methylpropanediol, Dipropylene Glycol Dibenzoate, Niacinamide, Cyclopentasiloxane, Potassium Cetyl Phosphate, Polymethyl Methacrylate, Cetyl Alcohol, Cyclohexasiloxane, Caffeine, Hydrogenated Dimer Dilinoleyl/Dimethylcarbonate Copolymer, Lecithin, Tocopheryl Acetate, Camellia Sinensis Leaf Extract, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Glycerin, Caprylyl Glycol, PPG-15 Stearyl Ether Benzoate, Decyl Glucoside, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Tetrasodium Glutamate Diacetate, Phenylpropanol, Propylene Glycol, Xanthan Gum

VEGAN

35,95 €  |  50 ml  |  uncover-skincare.de (Versand DE kostenlos | AT 3,95 €)

Inhaltstoffe & Wirkung


Die Formulierung dieser Sonnencreme ist nicht nur reizarm, sondern auch auf hohem Niveau angesiedelt. Die Uncover Suncare schützt mit den modernsten organischen („chemischen“) UV-Breitbandfiltern Tinosorb S und Tinosorb M. Beide Filter decken das komplette Spektrum an UV-Strahlung ab (UVA1, UVA2, UVB) und gelten als sehr verträglich und photostabil. Der Lichtschutzfaktor 30 schützt vor 97% der UVB-Strahlung. Der UVA-Schutz beträgt mit 74% mehr als 1/3 des UVB-Werts. Merkhilfe: UVB für burning, UVA für aging.

Außerdem ist auch hier der Alleskönner Nicotinamid enthalten (s.o.), die Konzentration ist allerdings nicht angegeben. Antioxidantien unterstützen als Radikalfänger jeden Sonnenschutz sinnvoll und sind in dieser Sonnencreme mit Niacinamide, Caffeine, Tocopherol sowie Tocopherol Acetate und Grüntee-Extrakt vertreten. Da die Uncover Suncare kaum Feuchthaltemittel enthält, würde ich zumindest eine leichte Feuchtigkeitscreme darunter auftragen und so Feuchtigkeit einschließen.

Uncover Skincare Suncare SPF 30 Textur/Konsistenz/Menge/Consistency Review Deutsch

Subjektiver Eindruck


An die Uncover Suncare hatte ich hohe Erwartungen, da ich schon einiges Positives darüber gelesen habe und die Formulierung ausgezeichnet ist. Nach zahlreichen Versuchen muss ich aber leider sagen, dass ich mit der Textur nicht glücklich bin. Ich habe es mit verschiedenen Auftragsweisen und Unterlagen versucht, aber fand keine optimale Lösung. Ich weiß nicht, ob ich ein Montagsprodukt erwischt habe oder es an meinen Ansprüchen liegt. Positiv: Die Sonnencreme hat nur einen subtilen, unaufdringlichen Eigengeruch. Des Weiteren irritiert sie meine Haut kein bisschen, was ich der guten Verträglichkeit der Tinosorb-Filter zuschreibe. Eigentlich weißelt sie nicht, aber …

Während ich die Uncover Suncare einarbeite, wird sie zunehmend zäher und klebriger. Sie lässt sich immer widerspenstiger verteilen. Wenn ich sie aber nicht absolut gewissenhaft und gleichmäßig einarbeite, hinterlässt sie weiße „Schlieren“. Ich hoffe ihr könnt euch das vorstellen. Erstmal angetrocknet sind die Schlieren recht hartnäckig und können sich bei Reibung aufrollen (besonders am Haaransatz). Damit einhergehend kann ich nicht gleich die komplette Menge in einer Schicht auftragen. Ich habe mich (ohne Hals) auf 5 Pumpstöße festgelegt, was ziemlich genau 1/4 Teelöffel bzw. 1,25 ml entspricht. Etwas mehr wäre besser, aber es ist so schon schwierig genug.

Am besten klappt der Auftrag, wenn ich in 2 Schichten vorgehe. Ich trage also erstmal 3 Pumpstöße auf. Bei Augenbrauen und Haaransatz bin ich besonders genau. Dann folgen unmittelbar 2 weitere Pumpstöße. So kann ich ein möglichst gleichmäßig transparentes Ergebnis erreichen. Das Finish ist dann etwas glänzend aber nicht unangenehm speckig. Nachdem die Creme ein paar Minuten eingezogen ist, tupfe ich den Glanz mit einem Kosmetiktuch ab. Mit diesem Finish wäre ich absolut zufrieden und könnte mich mit dem Auftrag sicherlich arrangieren, aber wir sind trotzdem …

Uncover Skincare Suncare SPF/LSF 30 Sonnencreme Sonnenschutz Review Meinung Erfahrung Deutsch

… nicht füreinander geschaffen


Leider verhält sich die Uncover Suncare außerdem sehr klebrig auf meiner Haut. Es wird mit der Zeit etwas besser, aber so ganz verfliegt die Klebrigkeit nicht. In den ersten 1-2 Stunden bleiben mir förmlich die Haare im Gesicht kleben und das Gefühl an sich ist unangenehm. Zwar sitzen meine Foundations erstaunlich ebenmäßig und langanhaltend darauf (z.B. Catrice HD Liquid Coverage), aber mein Gesicht fühlt sich dann an wie zugespachtelt. Aus diesem Grund konnte der Sonnenschutz für mich den Alltagstest nicht bestehen. Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnen, dass die Uncover Suncare nicht wasserresistent ist. Wenn sie mit Wasser oder auch Schweiß in Verbindung kommt, löst sie sich direkt als milchiger Schleier von der Haut — unabhängig davon, wie lange sie schon eingezogen ist.

Uncover Skincare Suncare SPF 30 und Moisturizer normale/trockene Haut Review Meinung Erfahrung Deutsch

Mein Fazit


Ich hatte es aufgrund der ausgezeichneten Formulierung gehofft, aber die Uncover Suncare funktioniert nicht für mich. So komme ich z.B. mit der Innisfree Triple Care viel besser zurecht, auch wenn die Inhaltsstoffe nicht ganz so perfekt sind. Im Gegensatz dazu habe ich am Uncover Moisturizer überhaupt nichts auszusetzen. Es ist eine gelungene Feuchtigkeitscreme mit Benefits! Mich wird vorerst schlicht der Preis von einem Nachkauf abhalten. Dieses Fazit bedeutet aber nicht, dass Uncover Skincare für mich an Reiz verloren hat. So würde ich gerne irgendwann die Exfoliants, das Vitamin A Serum sowie die Repair Creme ausprobieren. Bitte berichtet, solltet ihr schon Erfahrungen mit diesen oder anderen Uncover Skincare Produkten gesammelt haben 🙂

Lesetipps:

Mit der Suncare SPF 30 andere bzw. positive Erfahrungen gemacht haben Pia von Skincare Inspirations und Lea von Glasschuh. Auch Frohlein Eulenkind hat bereits einiges von Uncover Skincare ausprobiert.

 

Dieser Beitrag enthält bedingungslose Testprodukte, welche mir von Uncover Skincare kostenlos gestellt wurden.

 

Mehr:

8 Kommentare

  • Antworten Valandriel Vanyar 7. Juni 2017

    Oh bei dem Preis aber schade, dass du mit der Sonnencreme so gar nicht zurecht kommst 🙁 Den Mositurizer habe ich mir auch mal angeschaut, aber wegen dem Preis bleibe ich lieber bei anderen Produkten. TO und Cremekampagne haben da auch nette Dinge.
    Ich würde ja gerne mal die Suncover testen, die ist für mich besser bezahlbar. Kennst du die zufällig?

    Liebe Grüße
    Valandriel
    Letzter Artikel von Valandriel Vanyar: [Aufgebraucht] März & April 2017My Profile

    • Antworten Cupcakes and Berries 8. Juni 2017

      Liebe Valandriel, ja so schade 🙁 Ich bin wirklich etwas irritiert, dass meine Meinung diesbezüglich recht stark abweicht und hoffe kein Montagsprodukt erwischt zu haben. Viele scheinen sehr gut damit zurechtkommen. Die Suncover für den Körper habe ich nicht ausprobiert, aber sie reizt mich ehrlich gesagt trotz fantastischem Preis nicht, da u.a. Pia (Skincare Inspirations) schreibt, dass sie krümeln soll.
      Von Cremekampagne möchte ich schon so lange etwas ausprobieren! Ich habe soeben festgestellt, dass CK ja (jetzt auch?) nach Österreich verschickt — dachte das wäre nichts so! Ooooh, mir zuckt der Bestellfinger! Solch kleine Manufakturen sind mir sympathisch und die Preise sind auch super. Genial finde ich ja auch, dass man wählen kann, welches ätherisches Öl man drin haben will oder eben keines. Richtig gut! Kannst du mir eventuell etwas empfehlen? Liebste Grüße

      • Antworten Valandriel Vanyar 11. Juni 2017

        Auf jeden Fall ist es schade, dass es nicht funktioniert. Das mit dem Krümeln habe ich an mancher Stelle schon gelesen. Ich glaube, es gibt aber welche, die gut damit zurecht kommen? Könnte evtl. Zauberisch gewesen sein?

        Zur CK
        Absolut empfehlenswert! Klar, massig Aox, Retinol und co sucht man vergebens, dafür ist alles reizarm bzw. auch mit milder Vanille möglich und der Kontakt per Mail ist sehr nett und entgegenkommend! Ich bekam auch die Anteile der Wirkstoffe genannt, ohne dass wegen „Rezepturgeheimnis“ herum gemeckert wurde, darf die Infos nur nicht veröffentlichen (was ich okay finde).
        Nett finde ich: Hyaluronfluid, Reinigungsmilch und Creme 1. Die RM würde ich nur nicht nachkaufen, da ich einfach andere Lieblinge haben (MG Sheabutter & i+m Freistil), statt Hyaluronfluid das neue Hyaluronserum (ist aber auch wesentlich teurer). Das Aloe Vera Gel war auch gut, aber einfach nichts, das mich reizt, da nehme ich lieber das Sanddornfluid, das Nia + HA kombiniert. Mittlerweile sind auch die anderen Cremes vegan, damals war nur Creme 1 vegan. Die ist für meine trockene Haut als alleinige Pflege nichts, aber im Sommer mit Sonnencreme perfekt oder im Winter zusammen mit Öl.
        Im aktuellen Aufgebraucht-Beitrag bei mir habe ich auch zu einigen CK Produkten meine Meinung gesagt, falls du mal reinschauen magst.

        Generell kannst du dort jederzeit eine Mail hinschreiben und dir wird geholfen. Von den Lippenstiften würde ich dir abraten, die sollen nicht so berauschend sein.

        Liebe Grüße
        Valandriel
        Letzter Artikel von Valandriel Vanyar: [Haarbande] HaarschmuckaufbewahrungMy Profile

        • Antworten Cupcakes and Berries 12. Juni 2017

          Liebe Valandriel, ich habe neulich auch von Skincare_Enthusiast auf Instagram erfahren, dass sie mit der Textur des Suncovers gut zurechtkommt. Ihn auch fürs Gesicht verwenden kann (es nur nicht so gerne wegen dem geringeren UVA-Wert tut). Sie meinte außerdem, dass er bei ihr nicht krümelt *man füge hier ein grübelndes Emoji ein*. Auch hier scheinen die Meinungen auseinanderzugehen.
          Ich danke dir vielmals für die vielen Cremekampagne Tipps! Sehr hilfreich. Ich werde außerdem definitiv nochmal auf deinem Blog vorbeischauen und auffrischen, was du schon so alles zu CK geschrieben hast. Richtig toll, dass dir die Prozente auf Nachfrage bekanntgegeben wurden! Heutzutage eine Seltenheit und das erfordert ja schon auch Vertrauen zum Kunden.
          Danke nochmal und viele liebe Grüße

  • Antworten Pia 8. Juni 2017

    Hallo! Eine sehr gute Review von den beiden Produkten. Ob Du mit Suncare ein Montagsprodukt erwischt hast, weiß ich nicht. Bei mir ist der Auftrag völlig unproblematisch. Trägst Du die Creme mit leicht feuchten Händen auf, oder? Vielleicht nimmst Du Kontakt mit dem Kundenservice und fragst nach einem Ersatz? Die sind sehr hilfreich und reagieren super schnell.
    Die Creme von US liebe ich auch. Aber 50€ sind viel, da gebe ich Dir Recht. Und der TO HA-Moisturizer wurde bislang nicht häufig genug erwähnt. Ich mag es ebenfalls sehr gerne!
    Ganz viele Grüße 🙂 Pia
    Letzter Artikel von Pia: Hautpflege für Babys und Kleinkinder – BasicsMy Profile

    • Antworten Cupcakes and Berries 9. Juni 2017

      Liebe Pia, vielen Dank für die lieben Worte 🙂
      Ich habe es auch mit feuchten Händen versucht, aber fand nicht, dass es damit irgendwie besser ist (wenn zu feucht tendenziell sogar schlechter, weil die Creme so wasserlöslich ist). Ich finde, dass sie sich bei mir am besten auf einer minimal fettigen Unterlage verteilen lässt. Also wenn ich vorher ein Gesichtsöl o.ä. verwendet habe. Aber selbst dann habe ich die erläuterten Probleme.
      Da es ein PR-Sample war, werde ich das nicht tun, aber ich habe bereits bei anderen mitbekommen, dass der Kundenservice top sein soll 🙂
      Ja, der The Ordinary Moisturizer hätte wirklich viel mehr Aufmerksamkeit verdient! Eines der besten TO Produkte meiner Meinung nach. Liebste Grüße

  • Antworten strawberrymouse 11. Juni 2017

    Die Cremekampagne kann ich nur immer wieder empfehlen 😉
    50€ sind wirklich eine Hausnummer für eine Tagescreme, allerdings liebäugele ich tatsächlich mit der von Beyer und Söhne, die ja auch soviel kostet, deren Effekt mich allerdings sehr begeistert hat.
    Den Uncover Sonnenschutz wollte ich eigentlich auch gern als Alternative zu Paula’s Choice ausprobieren; bleibe wohl aber weiterhin skeptisch. Was bei mir allerdings auch daran liegt, dass ich immer wieder den Eindruck habe, dass meine Haut bei starker Sonneneinstrahlung nicht gut mit chemischen Filtern zurecht kommt.
    Letzter Artikel von strawberrymouse: Aufgebraucht & Nachgekauft April 2017My Profile

    • Antworten Cupcakes and Berries 12. Juni 2017

      Liebe Strawberrymouse, lustigerweise habe ich mir letztens auch von Beyer & Söhne Probegrößen bestellt. Ich hatte nicht wirklich eine Kaufintention, war einfach total neugierig. Wollte mal wissen, was es damit auf sich hat 🙂 Die Version für normale Haut hat mir ganz gut gefallen, aber 50 € wird mir auch diese Creme nicht wert sein. Welche Version sagt dir denn so zu? Mir bereiten auch manche chemischen Filter Probleme (von PC konnte ich z.B. nur die mineralischen Sonnencremes verwenden, alle anderen brannten). Auf Tinosorb hat meine Haut glücklicherweise noch nie reagiert, aber verschreien soll man ja auch nichts 😉 Liebste Grüße

    EIN KOMMENTAR HINTERLASSEN

    Ich beantworte Kommentare innerhalb von 48h :-) Bitte beachte, dass Links entfernt werden, wenn sie nicht zum Thema passen. Danke ♡

    CommentLuv badge