Kerzen

Kringle Candle Herbst/Winter 2016 und ältere Düfte

25. November 2016

Kringle Candle Herbst/Winter Autumn/Winter 2016 Review Meinung | Herbstliche und winterliche Duftkerzen Empfehlungen

Für 2016 gab es ein paar schöne neue Kringle Candle Herbst- und Winterdüfte, von welchen ich einige bestellt habe. Diese möchte ich euch zusammen mit einer Reihe „eingesessener“ Sorten vorstellen. So lassen sich besser Vergleiche ziehen. Ich schätze Kringle Duftkerzen, weil sie üblicherweise gut Duft abgeben, aber nicht penetrant sind. Schwerwiegende Qualitätsschwankungen sind mir zudem noch nie aufgefallen. Obwohl ich beinahe ausschließlich online bestelle, sind selten Fehlkäufe dabei. Nicht immer, aber oft werden meine Erwartungen anhand der Labels, Beschreibungen und Noten ziemlich genau erfüllt.

Variante, Brenndauer, PreisBezugsquellenWarum ich gerne Wax Melts kaufe
unbenannt3 Wax Melt | min. 12 h | 3,80 €
Daylight | 12 h | 3,80 €
unbenannt Small Tumbler | 20 h | 16,95 €
Large Tumbler | 50 h | 22,90 €
unbenannt1 Mini Classic Jar | 20 h | 16,95 €
Small Classic Jar | 50 h | 22,90 €
Medium 2-Wick Classic Jar | 75 h | 27,50 €
Large 2-Wick Classic Jar | 100 h | 31,95 €

*Preise via American Heritage

Geschäfte
American Heritage (Läden in Hamburg, München, Stuttgart, Salzburg, Augsburg)
T.J.Maxx Stores (dort wurden letztens häufig die größeren Gläser gesichtet)

Onlineshops
american-heritage.de
(Versandkosten 4,95€)
notino.at / notino.de (Versandkosten 3,95€)
Ebay und Amazon (besonders empfehlenswert, wenn man nach Restposten sucht)

Ich kaufe am liebsten die Wax Melts (Wachs für Duftlampen), weil sie perfekt zum Ausprobieren sind. Nur wenn mir ein Exemplar besonders gut gefällt, bestelle ich manchmal eines der größeren Gläser. Je nach Sorte kann nur ein einzelnes Bruchstück zwischen 3 und 8 h Duft abgeben (in 4-5 Stück teilbar). Es ist also abhängig vom Duft, aber pro Melt kann man meiner Erfahrung nach mit >12 h Duftabgabe rechnen. Ich gebe allerdings nie ein ganzes Melt in die Lampe, damit ich häufig abwechseln kann.

Angenehm an den Melts ist außerdem, dass man an keine Brenndauer gebunden ist. Die klassischen Kerzen sollte man bestmöglich so lange brennen lassen, bis sich die oberste Wachsschicht komplett verflüssigt hat. Nur so kann die Kerze komplett gleichmäßig abbrennen bzw. tunnelt nicht. Vorzeitiges Auslöschen ist nicht ratsam, aber manchmal bleibt einem natürlich keine Wahl. Bei den Melts ist man nicht zeitlich gebunden und kann die Duftlampe jederzeit auspusten. Nebeneffekt ist, dass man mehr Kontrolle über die Intensität hat.

Kringle Candle Pumpkin Sage | White Pumpkin | Pumpkin Patch Review

*engl. Beschreibungen von Mike Kittredge 

Pumpkin Sage (neu)

Pumpkin Sage vereint dem Namen entsprechend süßen Kürbisduft (= d.h. vor allem süße Gewürze wie Zimt und Vanille) belebenden Salbei und eine feine Zitrusnote. Im kalten Zustand kommt der Salbei recht stechend heraus und erinnert mich (zu sehr) an Hustenbonbons. In der Duftlampe empfinde ich die Salbeinote jedoch als deutlich milder und angenehm. Eine außergewöhnliche aber stimmige Kombination von Süße und Würze.

White Pumpkin

White Pumpkin ist meines Wissens einer der Bestseller von Kringle Candle. „Mystisch“ trifft es ganz gut, denn es ist einer der spezielleren Düfte und für mich unheimlich schwer zu beschreiben. Wenn man irgendwie die Möglichkeit hat, würde ich ihn nicht unbedingt blind bestellen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kringle Candle Kürbisdüften ist er jedenfalls nicht so extrem süß und/oder würzig. White Pumpkin hat etwas „sauberes“, cremiges und leicht holziges zugleich.

Pumpkin Patch

Pumpkin Patch ist einer der ganz klassischen, süßen Kürbisdüfte von Kringle Candle. Er ist zuckersüß wie die Buttercreme eines Cupcakes und tatsächlich spricht Mike auch von „sugar/gourmand notes“. Nun fügt ihr dieser Buttercreme gedanklich noch etwas Zimt, gemahlene Gewürznelken und Vanille hinzu, dann habt ihr eine recht gute Vorstellung von Pumpkin Patch. War früher ein Favorit von mir, da ich aber mittlerweile von den besonders süßen Duftkerzen gesättigt bin, würde ich ihn nicht mehr nachkaufen.

Kringle Candle Leaves | Autumn Winds | Touch of Autumn Review

Diese Düfte entsprechen nicht dem tatsächlichen Geruch von Laub, sondern sind eher Interpretationen des Herbsts. Bis heute kenne ich keine Duftkerze, die den wohligen Geruch welkenden Laubs völlig authentisch einfängt. 

Leaves (neu)

Leaves ist ein gutes Beispiel dafür, denn statt Herbstlaub hätte ich Äpfel und Zimtrinden auf dem Label untergebracht. Es dominieren die süß-fruchtige Note reifer Äpfel und die süßlich würzige Note von Zimt. „Rote Früchte“ verleihen dem Duft zusätzliche Süße. Mag ich sehr, aber Leaves erinnert mich aus dem Grund viel eher an einen süßen, alkoholfreien Apfelpunsch bzw. Apple Cider, als an den unverkennbaren Geruch von Herbstlaub.

Autumn Winds

Autumn Winds entspricht am ehesten dem, was meine Interpretation von Laub wäre. Er setzt sich vor allem aus holzig-balsamischen und wintergrünen Noten (Tannenzweige, Vetiver, Sandelholz, Amber) sowie einem Hauch Gewürzen (Muskat, Zimt, Gewürznelke, Tonkabohne) zusammen. Die Gewürze sind nicht vordergründig. Autumn Winds duftet stark holzig-rauchig, etwas würzig und leicht erdig. Für mich ist es eine der herausragendsten Kringle Candles. Seit Anbeginn einer meiner Favoriten, jedoch gibt es leider nur noch Restbestände davon.

Touch of Autumn (neu)

Touch of Autumn ist für mich Leaves in umgekehrten Verhältnis. Während Leaves vorwiegend fruchtig anmutet, wiegen in Touch of Autumn die Gewürze schwer. Erinnert mich an ein Apfelkompott, wo man es mit den Gewürzen etwas zu gut gemeint hat (Zimt, Gewürznelke, Vanille und Muskat). Die süße, cremige Vanille sorgt jedoch dafür, dass die Gewürze nicht allzu stechend herauskommen. Wie auch bei Leaves finde ich die Interpretation fernab von der Realität, obgleich es ein schöner Duft ist.

Kringle Candle Frosted Mahogany | Comfy Sweater | Archives Review

Frosted Mahogany (neu)

Frosted Mahogany erinnert mich an ein elegantes, frisches Rasierwasser. Zeder, Bergamotte, Moschus, Zitrus und Patschuli sorgen für einen holzig-frischen bzw. kühlen Duft. Die Rose in der Herznote ist, wenn überhaupt, nur  subtil. Eine gute Wahl, wenn man maskuline Düfte mag, die frisch und nicht erschlagend oder streng sind. Frosted Mahogany ist bestimmt auch über Herbst/Winter hinaus ein angenehmer Raumduft.

Comfy Sweater (neu)

Comfy Sweater weckt in mir die Assoziation von „erwachsenem“ Babypuder. Neben der samtigen, pudrigen Frische hat Comfy Sweater auch warme, kuschelige und subtil holzige Noten (Zimt, Vanille, Sandel-, Zedernholz). Dadurch erhält er etwas besonders zartes und behagliches, was ihn gegenüber einem klassischen Babypuder- oder gar frische Wäsche-Duft hervorhebt. Er erschien zwar im Zuge der Herbstdüfte, ist aber sicherlich an keine Jahreszeit gebunden. Ein neuer Favorit von mir.

Archives

Archives ist für mich aufgrund präsentem Patschuli und Moschus ein eher maskuliner Duft, allerdings an der Schwelle zu unisex. Im direkten Vergleich zu Frosted Mahogany ist er nur dezent frisch und vordergründig würzig und leicht süß. Er hat durch Tabak, Zimt, Orange und Bergamotte etwas gemütliches, kuschelig-warmes. Den Geruch einer Bibliothek assoziiere ich allerdings nicht damit.

Kringle Candle Apple Pie | Apple Chutney | Spiced Apple Reivew

Apple Pie (neu)

Apple Pie kommt dem Duft eines amerikanischen Apfelkuchens tatsächlich sehr nahe. Klar wahrnehmen kann ich buttrigen, gebackenen Teig, süße Äpfel und Gewürze. Die Noten lesen sich dementsprechend wie das gut gehütete Rezept einer Großmutter: Äpfel, Zimt, Gewürznelken, Kokos, Honig, Butter, Vanille, brauner Zucker und Tonkabohne. Ein schöne Interpretation für alle, die den Geruch eines frisch gebackenen Apfelkuchens lieben.

Apple Chutney

Noch ein Dessert! Apple Chutney weckt in mir die Erinnerung an ein warmes Apfelkompott oder Bratapfel aus dem Ofen. Während bei vielen Kringle Düften nur der Zimt sehr präsent ist, ist es hier auch Zitronenschale und Gewürznelke. Durch braunen Zucker hat der Duft auch etwas leicht karamellisiertes und ein Hauch Vanille lässt ihn zum perfekten Dessert in Kerzenform werden.

Spiced Apple

In Spiced Apple dominieren dem Namen entsprechend gebackener Apfel und eine sehr würzige Zimtnote. Der Duft ist nicht ganz so süß wie Apple Chutney und Apple Pie, da hier auch grüne Birne und ein Hauch Zedernholz enthalten sind. Laut Mike hatte man die Gewürzmischung für einen Apfelkuchen im Sinn und das kann ich recht gut nachvollziehen. Mir persönlich ist Spiced Apple aber etwas zu simpel.

Kringle Candle Cashmere Cocoa | Peppermint Cocoa | Espresso Crema Review

Cashmere & Cocoa (neu)

Cashmere & Cocoa ist eine der ausgefalleneren Kompositionen, weil er süß und frisch zugleich ist. Falls möglich, würde ich ihn im Laden probeschnuppern. Unter „Cashmere“ kann man sich eine frische, herbe Sandelholznote gepaart mit etwas Moschus vorstellen. „Cocoa“ lässt wiederum einen Kakaoduft erwarten, aber interessanterweise findet sich unter den Noten gar keine Kakaopulver, sondern nur Vanille, Sahne und Ahornsirup. Ein klassischer, süßer Kakaoduft wäre Hot Chocolate.

Peppermint Cocoa

Peppermint Cocoa ist im Gegensatz zu Cashmere & Cocoa kein Überraschungsei. Man kann sich hier tatsächlich den Duft einer heißen Schokolade mit einem ordentlichen Schuss Pfefferminzsirup vorstellen. Der Kakaogeruch ist aber sehr pur bzw. hat dieses gedämpfte, erdige von ungezuckertem Kakaopulver. Vanille machte den Duft etwas lieblicher. Eine interessante Kombination von Wärme und Frische. Falls euch ein reiner Pfefferminz-Duft auch zu scharf ist, kann ich Peppermint Cocoa empfehlen.

Espresso Crema

Espresso Crema ist zwar kein spezifischer Herbst- oder Winterduft, aber ich dachte, dass er trotzdem gut dazu passt. Den unverkennbaren Duft gerösteter Kaffeebohnen darf man sich nämlich nicht davon erwarten. Er erinnert mich an so etwas wie den winterlimitierten Toffee Nut Latte von Starbucks. Also eher an eine Süßigkeit mit Kaffeegeschmack als tatsächlichen Espresso mit Schaumkrone. Mit Blick auf die Noten verwundert mich meine Assoziation nicht: Süße Milch, brauner Zucker, Kaffeebohnen, cremige Vanille, Honig und Karamell.

Kringle Candle Oak & Fig | Welcome Home | Buttered Rum Toddy Review

Buttered Rum Toddy

Das Label von Buttered Rum Toddy trifft es ganz gut. Ich stelle mir hier einen heißen, weihnachtlichen Punsch vor. Rum und Orange kann ich deutlich wahrnehmen. Den Duft runden ein wenig Muskat, Ahornsirup und eine sanfte Butter- und Vanillenote ab. Als hätte man etwas Buttercreme in den Punsch gerührt. Gut gefällt mir, dass hier zur Abwechslung mal keine Zimt-Nelken Kombination zum Einsatz kam.

Welcome Home (= Kitchen Spice)

Welcome Home (identisch mit Kitchen Spice) ist die volle Dröhnung Gewürze — vor allem Zimt, Zimt und nochmal Zimt. Der Zimt ist so intensiv und süß, dass mich Welcome Home fast schon an Zimtkaugummi erinnert. Auch stellt der Zimt angebliche andere Noten wie Lorbeerblätter und Zeder sehr in den Schatten. Daher finde ich den Duft etwas eindimensional. Einen Hauch „gebackenen Brots“ kann ich auch nicht bemerken.

Oak & Fig (neu)

Oak & Fig kann ich mir gut in einem Spa vorstellen. Einen authentischen Feigenduft darf man sich nicht davon erwarten. Es ist eine fantasievolle Kombination aus süß-fruchtigen, floralen und holzigen Noten. Wenn möglich, würde ich ihn im Laden probeschnuppern. American Heritage spricht hier von süßlichen Feigen, Cassis, Mirabellen, Jasmin, Rosenwasser, Amber und einem holzigen Grundton (Eiche).

Kringle Candle Jingle All The Way | Cozy Cabin | Frosted Cranberry Review

Jingle All The Way

Auch Jingle All The Way gehört zu den fantasievolleren Kreationen. Er erinnert mich aber im Großen und Ganzen an den Duft eines Adventskranzes aus frischen Tannenzweigen mit süß duftenden Orangenscheiben, Gewürznelken, Zimtrinden und Muskatnüssen dekoriert. Weitere Noten — welche nicht zu meiner Adventskranz-Assoziation passen — sind Jasmin und rote Beeren. Ein einzigartig süßlicher, festlicher Duft. Sollte man jedoch einen sehr klaren Tannennadel-Duft bevorzugen, kann ich Balsam Fir empfehlen.

Cozy Cabin

Ich mache es offiziell: Cozy Cabin ist seit Jahren meine allerliebste Kringle Candle überhaupt. Er ist für mich die pure Perfektion. So ein außergewöhnlicher, wohlig warmer, kuscheliger Duft! Cozy Cabin vereint süße Noten (Vanille, brauner Zucker, Ahornsirup, Zimt) mit holzig-rauchigem Zeder- und Sandelholz. Das Label verkörpert ihn richtig gut. Auch wenn man sich Cozy Cabin kaum vorstellen kann, würde ich die Bestellung auf gut Glück empfehlen, weil er so besonders ist und ich einige kenne, die ihn genauso lieben wie ich.

Frosted Cranberry

Frosted Cranberry ist ein sehr süßer Cranberryduft bzw. kommt das leicht beißend-stechende der Cranberry dank der Mischung mit süßem Apfel und Maulbeere kaum durch. Im Herzen finden sich zudem etwas Pflaume, Zimt und Nelke. In der Basis verfeinern ihn ein Hauch Vanille, Patschuli und Moschus. Mir persönlich ist die Kombination alles in allem etwas zu süß, aber wer das Fruchtige liebt, sollte Frosted Cranberry in die engere Auswahl nehmen.

Kringle Candle neue Herbst Winter Düfte 2016 Review Meinung

Nicht jeden dieser Düfte würde ich nachkaufen (z.B. Frosted Cranberry), aber es gibt keinen, den ich gar nicht leiden kann. Seit Jahren Favoriten sind Cozy Cabin und Autumn Winds. Von den Neuheiten besonders gut gefällt mir Comfy Sweater. Es fällt auf, dass viele herbst- und winterliche Kringle Kreationen sehr gewürzlastig sind (vor allem Zimt und Nelke). Besonders die Äpfel/Kürbis/Laub-Interpretationen weisen oft starke Parallelen auf. Daher freut es mich, dass das Angebot dank Sorten wie Cashmere & Cocoa dieses Jahr etwas vielseitiger ausfällt.

Welche Düfte verschönern euch die Herbst/Winterzeit? 

Weitere Eindrücke zu Kringle Candle Herbst- und Winterdüften findet ihr bei Bracelets and Heels und Beauty and mooore. Hier könnt ihr euch außerdem durch den aktuellen Kringle Candle Katalog klicken, aber seid gewarnt, wenn ihr auch eine Schwäche für Duftkerzen habt 🙂

5 Kommentare

  • Antworten Lena 26. November 2016 um 9:34

    Pumpkin Patch brennt bei mir gerade. 🙂 Lieben Dank auch für’s Verlinken! lg

  • Antworten WasserMilchHonig 26. November 2016 um 10:43

    Ich habe fast die gleichen bestellt und auch schon einen Blogbeitrag in Arbeit 😉 Mein Lieblinge von den neuen ist Cashmere&Cocoa und Eucalyptus Mint

  • Antworten Stephie 26. November 2016 um 20:41

    Ich finde die Designs super ansprechend, mir sind die Düfte nur meist jedoch etwas zu intensiv. Deshalb habe ich hier ja eher die Anfänger-Duftkerze von dm stehen. Von der Beschreibung her sprechen mich Comfy Sweater und Cashmere & Cocoa total an. Ich habe jedoch selbst noch nie Duftkerzen (außer die von dm) bestellt oder selbst gekauft. Über eine Freundin durfte ich schon mal in die Duftkerzenwelt hineintauchen.

    Liebste Grüße
    Stephie

  • Antworten Eva 28. November 2016 um 9:17

    Echt schöner Post – man merkt, dass du dir Mühe gegeben hast.
    Hab auch ein paar Kringles zu Hause – Cashmere & Cocoa muss unbedingt noch einziehen 🙂

    Liebe Grüße,
    Eva

  • Antworten Beauty Mango 1. Dezember 2016 um 10:19

    Ich finde das Design ja total ansprechend und habe mir vor ein paar Tagen auch Daylights bestellt. 🙂 Ich mag von den Winterdüften vor allem Cashmere & Cocoa total gern!

  • EIN KOMMENTAR HINTERLASSEN

    Bitte beachte, dass Links entfernt werden, wenn sie nicht zum Thema passen. Danke ♡

    CommentLuv badge