Shopping

Koreanische Kosmetik bzw. K-Beauty Haul

28. März 2017

Koreanische Kosmetik bzw. K-Beauty Haul/Bestellung/Erfahrung Deutsch

Seit Jahren habe ich ein Faible für koreanische Kosmetik. Meist bestelle ich aber nur ein Produkt hier, mal eins dort. Manches davon erwähne ich gar nie auf dem Blog. In den letzten Wochen sind jedoch ein paar kleinere Bestellungen zusammengekommen. Einiges habe ich bereits ausprobiert und werde euch kurz meine bisherigen Eindrücke schildern. Lasst mich gerne wissen, wenn euch etwas näher interessiert.

Wo bestelle ich koreanische Kosmetik?

Banila Co. Clean It Zero Cleansing Balm in Radiance

Banila Co. Clean It Zero – Radiance (ab 15 € – 100 ml): Ein reizarmer, nur mild parfümierter Reinigungsbalsam (Cosdna). Bisheriger Eindruck: Fühlt sich wunderbar an, emulgiert mühelos, nimmt mein Make-up ausgezeichnet ab. Die leicht süßliche Parfümierung stört mich nicht. Ich möchte mir angucken, ob es eine etwas günstigere Alternative zum Clinique TTDO Cleansing Balm ist.

Elizavecca Witch Piggy Hell Pore Control 97% Hyaluronic Acid Serum

Elizavecca Hell Pore Control 97% Hyaluronic Acid (ca. 9 € | 50 ml): Ein unüberlegter Spontankauf, weil ich mit der Hada Labo Gokujyun Premium Lotion vollkommen zufrieden bin und eig. kein weiteres Hyaluronserum benötige (daher auch noch verschlossen). Enthalten sind in dem simplen Feuchtigkeitsspender: Sodium Hyaluronate (97%), Niacinamide, Propylene Glycol, 1.2-Hexanediol, PEG-60.

ARITAUM Ceramide Sleeping Mask Salon Esthé

Aritaum Salon Esthé Ceramide Sleeping Mask (ca. 9 € | 80 ml): Leider ein Fehlkauf. Ich hatte die Inhaltsstoffe auf Cosdna gefunden und die Maske rein darauf basierend bestellt, weil sie mir mild formuliert und sehr feuchtigkeitsspendend erschien. Die Gel-Textur scheint aber nur aufzuliegen und gar nichts für meine Haut zu tun. Auch finde ich die strenge, putzmittelartige Parfümierung unangenehm.

VDL Festival Brow Pencil 02 Grey Brown | Clio Kill Black Waterproof Brush Liner

VDL Festival Brow Pencil – 02 Grey Brown (ca. 7 € | 0,2 g): Grey Brown ist ein eher kühler bzw. leicht aschiger Braunton. Die Form der Spitze sowie die natürliche Farbabgabe und Haltbarkeit gefallen mir bisher super. Das Ergebnis sieht nicht zu aufgemalen aus. Vielleicht eine günstige Alternative für meinen geliebten Hourglass Arch Brow Pencil in Soft Brunette.

Clio Kill Black Waterproof Brush Liner + Goodie Lips & Eye Remover (ca. 10,50 €): Die Spitze des Brush Liners ist unglaublich fein und präzise (sogar noch etwas feiner als jene des hervorragenden Clio Pen Liners). Widerstand und Farbabgabe sind gut. Die Haltbarkeit ist ausgezeichnet. Rubbel- & wasserresistent wie ich es auch schon vom Pen Liner gewöhnt bin.

The SAEM Cover Perfection Tip Concealer - Brightener |

The SAEM Cover Perfection Tip Concealer – Brightener (ca. 5 € | 6,5 g): The SAEM ist vor allem für seine stark deckenden, nicht zu trockenen und gut haltenden Concealer bekannt. Da wollte ich auch dem Brightener eine Chance geben. Leider ist er zu hell und viel zu pigmentiert für mich. Ich werde eventuell versuchen zu dunkle Concealer damit aufzuhellen.

Aritaum Real Ampoule Color Corrector – 04 Peach Beige (ca. 7,50 € | 3 g): Den Corrector möchte ich für den farblichen Ausgleich dunkler Augenschatten einsetzen. Da ich noch nie ein derartiges Produkt in speziell diesem Farbton hatte, bin ich sehr gespannt. Ich habe mich nicht gleich an etwas Teures wie die Urban Decay Color Correcting Fluids getraut.

Elizavecca Water Lock Hydro-gel Melting Sheet Mask

Elizavecca Water Lock Hydro-gel Melting Mask (ca. 13 € | 5 Stück): Eine sehr feuchtigkeitsspendende Hydrogel-Maske (Cosdna) mit 2-3 antioxidativen Extrakten und Niacinamide (negativ fällt mir nur etwas Grapefruit auf). Ich lasse die Maske bis zum Austrocknen auf dem Gesicht — das werden ca. 2h sein. Meine Haut fühlt sich danach unheimlich prall an, sieht verfeinert und strahlend aus. Richtig gut!

It's Skin 2PM Sunblock Sunscreen SPF 50+ PA+++

It’s Skin 2PM Sunblock SPF 50+ PA+++ (ca. 9 € | 50 ml): Laut Cosdna ist die physikalisch-chemische Sonnencreme akzeptabel formuliert. Leider ist sie für mich zu stark blumig parfümiert (nicht ungewöhnlich für K-Beauty). Der Duft hält sich Stunden. Bei erforderlicher Menge ist sie außerdem zwar nicht weißelnd, aber sehr speckig auf meiner Haut. Werde ich nun als Handcreme benutzen.

Skinfood Peach Sake Silky Finish Powder

Skinfood Peach Sake Silky Finish Powder (ca. 7,50 € | 15 g): Ein hauchfeines, zartes, transparentes Puder, welches auf Silica und Talc basiert. Es hinterlässt die Haut ein klein wenig weichgezeichnet. Riecht süßlich nach Pfirsich. Zur Mattierung habe ich mir noch kein abschließendes Urteil gebildet. Das Döschen ist hübsch anzusehen, allerdings etwas unpraktikabel.

Innisfree No-Sebum Mineral Loose Powder

Innisfree No-Sebum Mineral Powder (ca. 5,50 € | 5 g): Ebenfalls ein hauchfeines, transparentes, leicht weichzeichnendes Puder. Ein Liebling von Sooyoona. Es enthält keinen Talc, sondern basiert auf Silica und Maisstärke. Riecht subtil nach süßlicher Minze. Ich möchte es sowohl mit dem Skinfood Peach Sake als auch dem By Terry Hyaluronic Hydra Powder vergleichen.

P.s. Ganz vergessen — dieses niedliche Etude House Haarband habe ich auch endlich mitbestellt.

Na, wer hat ebenfalls eine Schwäche für koreanische Kosmetik? Über Empfehlungen freue ich mich immer 🙂

Mehr:

17 Kommentare

  • Antworten Andrea 28. März 2017

    Die beiden Puder hatte ich auch noch im Kopf, habe bisher mehrfach in Korea bestellt, meist Tuchmasken und mag Innisfree und Skinfood ganz gerne, wobei ich manche Preise für die Fullsizes schon überteuert finde – auch auf Ebay. Habe insgesamt mit Ebay aber auch nur gute Erfahrungen gemacht. Ich finde es immer sehr interessant, Kosmetik aus anderen Ländern auszuprobieren. Liebe Grüße

    • Antworten Cupcakes and Berries 29. März 2017

      Liebe Andrea, ich danke dir für das Teilen deiner Erfahrung. Schön, dass du mit koreanischen Ebay-Händlern bisher auch keine Probleme hattest. Ich denke, dass man mit natürlicher Achtsamkeit in den allermeisten Fällen auch bei vertrauenswürdigen Händlern landen wird 🙂 Glg

  • Antworten Sugarpeaches 28. März 2017

    Hach, welch ein toller Haul, schmacht! Der Innisfree Puder steht seit Monaten schon auf meiner Wunschliste, ebenso wie das Etude House Haarband, dass du am Ende erwähnst! 🙂 Sobald es mein Budget zulässt, werde ich auch wieder eine neue Bestellung losschicken, hauptsächlich um noch ein paar Cosrx Produkte zu testen, nachdem mir die Snail Essence so mega gut gefallen hat!
    Letzter Artikel von Sugarpeaches: Tia’m Trouble Drying Pink Bubble Pack: Rosa, schäumend, reinigend? Perfekt!My Profile

    • Antworten Cupcakes and Berries 29. März 2017

      Liebe Sugarpeaches, bitte lass uns dann wissen, was du dir bestellt hast bzw. was hättest du denn gerne von COSRX? 😀 Ich kam bisher auch sehr gut mit COSRX zurecht. Auch wenn mich nun nicht alles aus den Socken haut, finde ich die Philosophie der Marke sehr ansprechend und für K-Beauty recht ungewöhnlich, weil so reduziert. Glg

  • Antworten strawberrymouse 28. März 2017

    Ich kann mich nicht so ganz dagegen wehren, aber ja so ein bisschen hat mich auch das K-Fieber gepackt. Und wie gern hätte ich die Sesamstraßen-Sachen von Tony Moly (#teamelmo^^). Aber ich versuche standhaft zu bleiben; es gibt dann doch immer irgendwas, was mich stört. Ich benutze NK ja vor allem wegen des Umweltaspekts und da sind viele Dinge einfach unsinnig., wie Sheet Masks und Co. COSRX ist inzwischen aber recht gut erhältlich und da werde ich mir wohl irgendwann das BHA kaufen, einfach weil ich mit der PC-Preispolitik unzufrieden bin und die White Power Essence, weil ich die spannend finde.
    Letzter Artikel von strawberrymouse: [Fair Fashion] Stell Dir vor: es ist Glamour Shopping Week und niemand geht hin – Version 2017My Profile

    • Antworten Cupcakes and Berries 30. März 2017

      Liebe Stawberrymouse, bez. Naturkosmetik ist K-Beauty ja leider recht schlecht aufgestellt. Es gibt zwar vieles mit naturnahem Image, aber eben nur Image. Wenn man dann auch noch Reizarmes sucht, wird es richtig schwierig. Es scheinen zwar nun zunehmend koreanische NK-(Nischen)marken zu entstehen, aber an jene ist praktisch nicht ranzukommen. Ich stimme dir völlig zu, was Sheet Masks anbelangt. Für mich sind sie nur etwas für den sehr speziellen Anlass. Für eine häufige Anwendung finde ich sie außerdem zu teuer. Viele sind auch nicht gut bzw. nichts Besonderes meiner Meinung nach (sowohl was INCI als auch Wirkung anbelangt). Bei der Elizavecca Hydrogel-Maske kann ich das erste Mal einen deutlich sichtbaren und spürbaren Soforteffekt bemerken, der über die reine Feuchtigkeit hinausgeht. P.s. Das COSRX BHA ist sehr fein 🙂 Glg

  • Antworten WasserMilchHonig 29. März 2017

    Ich mag asiatische Kosmetik auch recht gerne und teste mich auch immer wieder gerne durch….Zur Zeit liebe ich von Benton Snail Bei High Content Skin, mit dem arbeite ich fast jeden Sonnenschutz ohne Probleme ein……kein weißeln und kein krümmeln……
    Letzter Artikel von WasserMilchHonig: Partytime mit Smashbox Covershot Smoky Eye PaletteMy Profile

  • Antworten Me.Melanie 29. März 2017

    Ich hab bis jetzt noch keine koreanische Kosmetik getestet aber du machst mir echt Lust drauf!
    Die meisten Verpackungen sind aber auch echt goldig 🙂

    LG Melanie

    • Antworten Cupcakes and Berries 30. März 2017

      Liebe Melanie, die niedlichen Verpackungen machen mich zugegeben oft schwach 🙂 Daher versuche ich alles erstmal eine Weile im Warenkorb liegen zu lassen, um wieder einen kühlen Kopf zu bekommen xD Glg

  • Antworten Anna D 30. März 2017

    Die beiden Puder würden mich definitiv weiterhin interessieren, wäre toll wenn es dazu später mal ein Update gibt! c:

  • Antworten Beauty Mango 30. März 2017

    Das Banila & Co Clean it Zero liebe ich total, aber ich habe es in einer anderen Variante. Das Innisfree Puder hatte ich auch schon und ich mochte es sehr gern 🙂

  • Antworten Sooyoona 31. März 2017

    Ein sehr schöner Haul und einige Produkte kannte ich bisher noch gar nicht. Elizavecca finde ich auch eine unheimlich spannende Marke, allerdings hatte ich diese eine Bubble Maske davon, von der ich Pickel bekommen habe, was mich dieser Marke gegenüber nun etwas skeptisch gemacht hat. Vermutlich kann da die Marke gar nichts dafür, dass meine Haut so reagiert hat aber na ja 🙂 Das Skinfood Peach Sake Silky Finish Powder würde ich auch zu gerne einmal noch testen, aber derzeit verwende ich gerade das No Sebum Powder von Etude House. An mein geliebtes Innisfree-Puder kam aber bisher einfach noch nichts ran.

    • Antworten Cupcakes and Berries 2. April 2017

      Liebe Sooyoona, das tut mir leid! Ich würde die Marke aber an sich nicht komplett abschreiben 🙂 Die Carbonated Bubble Mask ist leider ziemlich reizend formuliert und da kann es durchaus zu Irritation bzw. negativer Reaktion deiner Haut kommen. Es kommt immer auf die spezifischen Inhaltsstoffe an. Habe schon vereinzelte Schätze bei Marken gefunden, wo ich sonst absolut gar nichts verwenden könnte 🙂 Das Innisfree Puder mach bisher übrigens einen guten Eindruck! Glg

  • Antworten Sandri 7. April 2017

    OMFG, hör auf so tolle Sachen zu zeigen. Ich bin mächtig angefixt. Besonders der Augenbrauenstift und Eyeliner hören sich toll an – aber eigentlich alles 😀 LG!

    • Antworten Cupcakes and Berries 7. April 2017

      Hihi, ich weiß es ist fies, aber die beiden finde ich bisher wirklich gut Sandri 🙂 Wobei ich beim Eyeliner noch nicht ganz sicher sagen kann, ob ich den Pen oder Brush Liner besser finde — ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Glg

    EIN KOMMENTAR HINTERLASSEN

    Bitte beachte, dass Links entfernt werden, wenn sie nicht zum Thema passen. Danke ♡

    CommentLuv badge