Top 10: Meine Beauty Jahresfavoriten 2017

von Cupcakes & Berries
Top 10 Kosmetik Jahresfavoriten | Best of Beauty 2017 | Yearly Favourites

Spät aber doch auch meine Jahresfavoriten. 2017 hielt für mich außerordentlich viele kosmetische Entdeckungen parat. Auch wenn es mir nicht leicht fiel, konnte ich mich schließlich auf eine Top 10 festlegen. Am Ende des Beitrags findet ihr noch ein paar honorable mentions, die es um ein Haar nicht geschafft haben. Die Top 10 umfasst ausschließlich Produkte, welche ich zwischen Anfang und Ende 2017 für mich entdeckt habe. Ich nenne also keine Favoriten oder Holy Grails, die über das Jahr 2017 hinausgehen (z.B. Bioderma Sensibio H2O, Catrice HD Foundation). Daher möchte ich auf meine 2016 Jahresfavoriten und 2015 Favoriten verweisen, die größtenteils immer noch aktuell sind.

Best of Beauty 2017

Top 10 Jahresfavoriten
Laura-Mercier-Translucent-Loose-Setting-Powder-The-SAEM-Cover-Perfection-Tip-Concealer-Clear-Beige-01-Review-Erfahrung-Deutsch

The SAEM Cover Perfection Tip Concealer #1

The SAEM ist eine koreanische Marke und der Concealer zurecht einer ihrer Bestseller. Zunächst hatte ich ihn mir zu dunkel bestellt, daher hat er lange keine gebührende Aufmerksamkeit erfahren. Weil mir aber die Textur an sich zusagte, habe ich 2017 die hellste Nuance #1 Clear Beige geordert. Der Farbton ist schön hell, perfekt für NC15-20. Der Flüssigconcealer vereint eine starke Deckkraft mit einem matten, aber nicht trockenen Finish. Er funktioniert auch bei leichter Trockenheit gut, verbindet sich schön mit der Haut, hält äußerst gut, creast kaum. Dank dieser Eigenschaften eignet er sich sowohl für die Augenpartie als auch Unreinheiten. Der SPF 28/PA++ ist auch nicht zu verachten. Unnötigerweise ist er blumig (mild) parfümiert, aber der Duft verfliegt direkt. (5 € – 6,5 g – z.B. Jolse/Ebay)

Laura Mercier Loose Setting Powder Translucent

Obwohl ich jahrelang immer wieder Gutes von diesem losen Puder hörte, kam es nie zu einem Kauf. Erst als Saskia eine lobende Review dazu schrieb, machte es plötzlich Klick bei mir und ich musste es doch ausprobieren. Trotz Skepsis gegenüber der Talk-Basis, da oft staubig-trocken, nicht so fein bzw. cakey. Insofern hat mich das LM Puder aber sehr positiv überrascht. Es ist nun nicht ganz so hauchfein wie ein Silica-Puder, aber nichtsdestotrotz geschmeidig-fein, leicht und transparent. Mit einem weichen Pinsel in die Haut gepresst, finde ich es gar nicht cakey und es zeichnet sogar etwas weich. Es fixiert gut, allerdings richtig überzeugt hat mich die Mattierung. Ich habe keine ölige Haut, aber meine T-Zone fettet im Laufe des Tages nach. Mit dem Puder verzögert sich das Nachfetten um mehrere Stunden. (42 € – 29 g)

The Ordinary Vitamin C Suspension 30% in Silicone | Geek & Gorgeous Cheer Up 6% Mandelic Acid + BHA Liquid Review Erfahrung Deutsch

Geek & Gorgeous Cheer Up 6% Mandelic Acid + BHA Liquid

[Disclaimer: Selbstgekauft, aber vorher als bedingungsloses PR-Sample erhalten]. In meiner Review habe ich näher ausgeführt, was ich an diesem chemischen Peeling schätze. Es löst meinen bisherigen Heiligen Gral, das Paula’s Choice 2% BHA Liquid ab. Es handelt sich um ein schön formuliertes, flüssiges Fruchtsäurepeeling mit 5% Mandelsäure (AHA), 1% Salizylsäure (BHA) und Feuchthaltemitteln wie Zuckeralkoholen. Die Fruchtsäuren können ihre peelende Wirkung bei einem optimalen ph-Wert von 3.2-3.6 gut entfalten, ohne die Haut sonderlich zu irritieren. Dank der flüssigen Formulierung (wie Wasser) eignet sich das Produkt hervorragend zum Schichten. Bei meiner Haut (subjektiv) kommt es zu keiner spür- oder sichtbaren Irritation und das Flüssigpeeling scheint meine Hautbedürfnisse perfekt zu ergänzen. Nach einigen Wochen bemerkte ich, dass Pickel äußerst rar wurden und sie sonst viel schneller abheilten. Unterlagerungen verschwanden fast gänzlich und leicht erweitere Poren verfeinerten sich. Mein Hautbild ist nun nicht perfekt, aber für mich absolut zufriedenstellend ebenmäßig, klar und die Textur feiner. (28 € – 100 ml)

The Ordinary Vitamin C Suspension 30% in Silicone

Vorsicht, nichts für Einsteiger oder besonders empfindliche Haut! Normal ist nur ein leichtes Brennen in den ersten 1-2 Wochen. Topisch aufgetragenes L-Ascorbic Acid wirkt antioxidativ, photoprotektiv, fördert die Kollagensynthese und verringt die Melaninbildung. Kann u.a. resultieren in: Verbesserter Hauttextur, Faltenmilderung (anti-aging) sowie Ausgleich des Hauttons (depigmentierend). Letzteren Punkt kann ich bei meiner Haut deutlich feststellen. Schon nach wenigen Wochen bemerkte ich, wie mein Hautton sichtbar einheitlicher wurde und auch Pickelmale wesentlich schneller verblassten. Selbige Wirkung erzielte ich auch mit dem Vorgänger (Vit C Suspension 23% + HA Spheres), mochte aber deren sandig-kratzige, speckige Textur nicht. Bei der 30% Suspension bettete man die Ascorbinsäure in Dimethicone. Die samtig-silikonige, primernahe Konsistenz ist Geschmackssache, aber ich mag sie gerne. Die Suspension hat sich bei mir noch nie abgerollt und zieht gut ein, allerdings ist sie ziemlich dick/träge. Über 2-3 Tropfen Gesichtsöl verteilt sie sich geschmeidiger. Dreamteam: The Ordinary Resveratrol + Ferulic Acid. (6,50 € – 30 ml)

Hourglass Mood Exposure Ambient Lighting Blush | Hourglass Strobe Lighting Palette (LE) Review Erfahrung Deutsch

Hourglass Ambient Lighting Blush Mood Exposure

Ich habe lange überlegt, ob ich die Hourglass Ambient Edit 3 Palette in meine Favoriten aufnehmen soll. Ich entschied mich schlussendlich dagegen, weil die limitierte Palette nirgends mehr erhältlich ist und ich (kleines mimimi) den Highlighter daraus nicht so mag. Mindestens genauso verdient hat es sich aber das Blush Mood Exposure aus dem Standardsortiment. Ich habe ein Exemplar mit viel heller Marmorierung erwischt, aber an sich sollte Mood Exposure als ein zartes Altrosa für helle bis mittlere Hauttöne funktionieren. Die Textur ist extrem seidig, staubt und krümelt kein bisschen und ist mühelos verblendbar. Ich tupfe 2-3x ins Pfännchen und habe noch nie zu viel erwischt. Das Blush enthält keinen Glitzer aber einen unschlagbar zarten Sheen, der die Wangen frisch aussehen lässt. (ca. 38 € – 4,2 g)

Hourglass Metallic Strobe Lighting Palette (LE)

Im Gegensatz zur Edit Palette ist die limitierte Highlighter-Palette (Review/Swatches) noch gut erhältlich. Jedoch vermute ich, dass die Highlighter einzeln erscheinen werden und würde bei Interesse eventuell abwarten. Ich hätte nicht drei Nuancen benötigt, aber ich liebe die Formulierung. Sie ist überhaupt nicht vergleichbar mit jener der normalen Strobe Highlighter, welche ich etwas staubig und undefiniert glitzrig finde. Die Textur der Metallic Strobe Highlighter ist gleichermaßen fein und hochpigmentiert. Dank hauchfeiner, hochkonzentrierter Mikropartikel agieren die Highlighter extrem lichtreflektierend, aber nicht unnatürlich glitzernd. Je nach Geschmack lassen sie sich dezent tragen oder bis zu einem stark glänzenden Highlight aufbauen. Es benötigt in jedem Fall nur einen Hauch Produkt. (ca. 65 € – 3 x 3 g)

Max Factor Creme Bronzer 05 Light Gold | MAC Velvet Teddy Matte Lipstick Review Erfahrung Deutsch

Max Factor Creme Bronzer 05 Light Gold

Die zwei neuen Max Factor Bronzer gibt es schon eine Weile im Ausland, aber erst Ende des Jahres kamen sie bei uns an. „Creme“ ist irreführend, denn es sind gewöhnliche Puder. Der dunkle Ton kam für mich nicht infrage, aber 05 ist traumhaft für einen hellen Teint. Es ist ein blasser, relativ kühler Bronzer („bronturing“ möglich). Ein feiner, unaufdringlicher Schimmer sorgt für etwas Lebendigkeit. Die eher leichte Pigmentierung verhindert, dass man zu viel Produkt erwischt. Bei der Aufnahme krümelt er nicht und staubt kaum. Der Auftrag gestaltet sich genauso unkompliziert wie bei den Physicians Formula Bronzern, welche es in meine 2016 Favoriten schafften. Auch der unparfümierte Max Factor Bronzer verblendet sich wie von selbst. Einziges Manko ist die Füllmenge von nur 3g. (9 €) 

MAC Velvet Teddy Matte Lipstick

Ich habe keine Ahnung, warum ich den MAC-Bestseller Velvet Teddy erst 2017 gekauft habe. Laut MAC ein „intensives, dunkles Beige“, das sehr gut mit meinem NC15-20 Teint harmoniert und nicht zu Braun wirkt. Ich musste ab der zweiten Hälfte des Jahres gucken, dass auch meine anderen Lippenstifte noch genug Aufmerksamkeit abbekommen. Die Textur ist cremig, matt und hochpigmentiert (volle Deckkraft mit 1 Zug). Trotzdem trägt sich Velvet Teddy unkompliziert, ist nicht unangenehm trocken und betont keine Schüppchen. Anfangs ist das Finish noch cremig-satiniert, mattiert dann aber ab. Typisch für MAC Lippenstifte mit mattem Finish ist auch die Haltbarkeit sehr gut (3-4h). Auf meinem PC schlummern noch Bilder für eine Review und ich hoffe, dass ich dem bald nachkommen kann. UPDATE: Review (21 € – 3 g)

Surratt-Relevée-Eyelash-Curler-Real-Techniques-Miracle-Diamond-Sponge-Review-Erfahrung-Deutsch

Surratt Relevée Eye Lash Curler

Die in Japan handkalibrierte Wimpernzange von Surratt hat eine besonders flache bzw. geringer gewölbte und etwas längere Form (ca. 3,8 cm). Mehr hier. Sie ergänzt meine Augenform perfekt. So kann ich alle Wimpern wunderbar greifen, ohne die äußersten unangenehm einzuzwicken, gar auszureißen oder einfach auszulassen. Das ist dann manchmal der Fall, wenn Zangen nicht gut verarbeitet, 2-3 mm zu kurz oder zu gewölbt sind. So komme ich z.B. mit der beliebten Shu Uemura Zange nicht gut klar, weil sie etwas kürzer (ca. 3,5 cm) und stark gewölbt ist. Außerdem lässt sich die Surratt Zange besonders weit öffnen, wodurch man ein gutes Sichtfeld für die Platzierung hat. Sie bringt bei nach vorne wandernden Druckausübungen einen sehr gleichmäßigen Schwung in meine Wimpern. Auch die Verarbeitung ist sehr gut: Schließt absolut gleichmäßig, klappert nicht und die mattierte Oberfläche fühlt sich wertig an. (27 €)

Real Techniques Miracle Diamond Sponge

2017 habe ich den Diamond Sponge 3x nachgekauft und meine anderen Schwämme nur noch selten verwendet. Ich bevorzuge daran, dass er im feuchten Zustand eine riesige Fläche bietet, mit der sich Foundation in Windeseile auftupfen lässt. Dafür muss ich den Diamant wortwörtlich in Wasser ertränken, denn so kann er sich richtig aufplustern. Dann ist er auch schön weich und ich gelange dank der vielen Facetten in alle Winkel. Er schluckt vermutlich mehr Foundation, aber das makellose „Airbrush-Finish“ ist es mir wert. Zunächst konnte ich mit der Spitze nicht viel anfangen und dachte, dass sie vermutlich schnell abreißt. Diese Annahme hat sich bisher mit etwas Vorsicht nicht bewahrheitet. Stattdessen ist die Spitze praktisch für das Concealen von Unreinheiten. P.s. Lässt sich gut mit Dalli Kernseife reinigen und ich finde, dass er weniger schnell Risse bekommt als der Miracle C. Sponge. (10 €)

Swatches: Hourglass Mood Exposure Ambient Lighting Blush | Max Factor Creme Bronzer 05 Light Gold | MAC Velvet Teddy Matte Lipstick | The SAEM Cover Perfection Tip Concealer Clear Beige #1

The End

Wie anfangs erwähnt, möchte ich noch auflisten, welche Produkte es gerade so nicht in die Top 10 geschafft haben. Top 20 sozusagen 🙂 Wenn vorhanden, verlinke ich Reviews. Naaa und wer jetzt noch nicht genug von Jahresfavoriten hat oder gar nicht genug bekommen kann, sollte sich auch durch die Lieblinge von Sugarpeaches, CarinaStephanie, Strawberrymouse und Sabrina klicken.

Honorable mentions

Schönste Palette: Hourglass Ambient Edit Volume 3
Highlighter-Liebe #2: Laura Mercier Matte Radiance Highlight 01
Liebste Sonnencreme: Soltan Kids Dry Touch SPF 50+
Beste Sheet-Mask: Elizavecca Water Lock Hydrogel 
The Ordinary #2:  Resveratrol 3% + Ferulic Acid 3%
Überraschend hervorragender Pinsel: e.l.f. Highlighting Brush
Zweitliebster Lippenstift: Charlotte Tilbury Pillow Talk 
Zweitliebster Concealer: Too Faced Born This Way
Bestes Haarpodukt: Grow Gorgeous End Split Ends Leave-In
Liebster Duft: Jo Malone Dark Amber & Ginger Lily
P.s. 2016 leider vergessen: COSRX Rice Overnight Spa Mask

Mehr

Ok, die Wimpernzange kommt auf meine Wunschliste. Ich habe nämlich genau das Problem, dass die äußeren Wimpern meistens ganz draußen bleiben oder so komisch abgeknickt sind. Eine breite und flache Zange wäre da genau richtig, vielen Dank fürs Zeigen.

Schöner Beitrag! Der Concealer hört sich ja echt gut an, den werd ich mir mal ansehen 🙂 LG

Hach, wir haben so einen ähnlichen Makeup-Geschmack dass ich mir am liebsten sofor alle deine Favoriten, welche ich noch nicht habe, nachkaufen möchte ❤️ Besonders den bronzer und auf jeden Fall einen der Hourglass highlighter, wenn sie denn mal als Single rauskommen 🙂 wunderbarer Post !

Sabine (BeautyBiene24)

Der Real Technique Spong ist sehr gut in der Anwendung aber mich hat echt gestört, dass er sehr schwierig zu reinigen ist. Das war für mich irgenwie ein „No-Go“ für einen Nachkauf. Da bleibe ich den normalem Sponge treu. 🙂 Aber die Highlighs sind echt klasse. Gerade auch von dem Mac Teddy Lippenstift habe ich auch schon sehr viel Gutes gehört und mir wird der immer und immer wieder empfohlen.
Die Hourglass-Produkte reizen mich auch total. Da muss ich mir auch noch etwas zulegen. Leider war ich zu spät bei der großen Rose-Gold-Palette… ewige Zweifel und dann war sie weg.
Liebe Grüße
Sabine (BeautyBiene24)

Der Lippenstift von MAC ist echt toll und ich bin um die Produkte von MAC schon so oft herumgeschlichen, aber ich trage eigentlich viel zu selten Lippenstift, als das sich ein Kauf lohnen würde :/

Steffi

Velvet Teddy habe ich auch erst letztes Jahr gekauft und er gehört wie bei dir zu meinen Favoriten. Genauso die Vitamin C Suspension in Silicone und das Peeling von Geek&Gorgeous finde ich auch großartig. Das muss ich allerdings noch ausführlicher testen, bisher habe ich nur die kleine Größe aufgebraucht, die große Flasche wartet noch auf ihren Einsatz 🙂
Das Puder von Laura Mercier kommt definitiv noch auf meine Wunschliste. Das darf dann bei mir einziehen, wenn ich es irgendwann mal schaffen sollte mein Chanel Puder leer zu machen.
Alles in Allem ganz tolle Sachen die du gezeigt hast 😉
Liebe Grüße, Steffi

Was für schöne Favoriten! Ich freue mich, dass es der Max Factor Bronzer in Deine Favoriten geschafft hat. Ich mag ihn nah wie vor auch sehr gern. „Mood Exposure“ steht immer noch auf meiner Wunschliste, aber zu einem Kauf kann ich mich bei meinen ganzen Blushmassen einfach noch nicht durchringen. 😀
Liebe Grüße!

[…] tolle Posts auf meinen Lieblingblogs. Jahresfavoriten aus 2017 habe ich bei Feel Wunderbar und Cupcakes and Berries entdeckt. Saskia hat eine tolle Lippenpflege gefunden, die ich unbedingt auch noch ausprobieren […]

Uuhhhhhh <3

Ich bin ebenfalls großer Fan des Laura Mercier Puders – den Concealer werde ich unbedingt mal bestellen, da bin ich immer auf der Suche!

Die Vitamin C 30% gehört auch zu meinen absoluten Favoriten, ich mag die Textur sehr! Den Schwamm und auch die Zange werde ich mir ebenfalls mal noch anschauen.. tolle Favoriten :)!

Eine ganz tolle Liste… Das Laura Mercier Loose Setting Powder kommt als nächstes dran – zuvor will ich aber meine anderen Puder „loswerden“. Von dem Too Faced Concealer hört man gute Sachen… ich hatte die gleichnamige Foundation und fand sie sehr durchschnittlich, daher zögere ich bislang, den Concealer zu testen. Wenn Du es aber empfiehlst… 🙂 LG Pia

[…] Produkte (über die, wenn überhaupt, dann ausnahmslos positiv berichtet wird – siehe den Beitrag von Cupcakes and Berries). Sehr erstaunt war ich daher über eine Art Liquid Lipstick in meinem Paket – ich wusste […]