5 in 5 Minuten: Naturkosmetik Edition

02.02.16


Naturkosmetik und ich machen etwas schwere Zeiten durch. Dekorative Naturkosmetik überzeugt mich nur selten und ich wende mich diesbezüglich generell eher konventioneller Kosmetik zu. Für den Körper finde ich ab und zu etwas aus dem Bereich der Naturkosmetik, aber viele Produkte fürs Gesicht lassen sich nicht mit meiner möglichst reizarmen Pflege vereinbaren. Oft fallen ganze Produktserien für mich flach, weil sie insbesondere mit Alkohol, Duftstoffen, ätherischen Ölen oder harschen Tensiden vollgestopft sind. Findet sich etwas mild formuliertes, fehlt es mir andererseits oft an interessanten Wirkstoffen (z.B. Urtekram No Parfume, wobei mich die Reihe trotzdem interessiert). Das sind wohl die Hauptgründe, warum ich nur noch selten Naturkosmetik kaufe. Ich bin aber in den letzten Monaten unter anderem durch Boxen wieder mit einigen NK-Produkten in Berührung gekommen: Um fünf davon soll es heute gehen. 

Benecos Natural Nail Polish Remover und Sisi and Joe Sisi's Bad- und Duschgel


Sisi and Joe Sisi's Bad- und Duschgel | 5,95 € | 200 ml

Das Duschgel war in einer dm Box (PR-Sample). Die Marke Sisi and Joe gibt es seit einiger Zeit bei dm Österreich. Das süße Design lässt mich alles andere als kalt, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis holt mich wieder auf den Teppich. Wenn ich es mir als Kandidat eines Blindtests vorstelle, würde ich es einer Preisklasse wie Alverde zuordnen. Es ist für mich einfach nichts besonderes  auch nicht geruchlich (Ingwer, Zitrone, Kardamom). Ich finde es auf Dauer austrocknend, was mich in Anbetracht der Inhaltsstoffe (vor allem Sodium Coco Sulfate) nicht wirklich wundert. Ich werde es daher nur noch sporadisch verwenden. P.s. Kaum Schaumbildung, falls einem wichtig. 

INCI: Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Coco-Glucoside, Lauryl Glucoside, Pyrus Malus Juice, Polyglyceryl - 3 Caprate, Leontopodium Alpinum Flower Extract, Glyceryl Oleate, Glycerin, Citric Acid, Sodium Benzoate, Glyceryl Caprylate, Parfum, Potassium Sorbate, Sodium Chloride, Hamamelis Virginiana Flower Water, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Sambucus Nigra Flower Extract, Inulin, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate, Tocopherol, Limonene, Linalool, Citral

Benecos Natural Nail Polish Remover | 3,99 € | 100 ml

Ich habe nicht so gute Erfahrungen mit NK-Nagellackentfernern gesammelt, weshalb ich keine große Erwartung an den Benecos hatte. Er war in einer Fairybox (PR-Sample). Ich wurde allerdings positiv überrascht! Für Glitzer- oder besonders widerstandsfähige Lacke kann ich ihn nicht empfehlen, aber herkömmliche Lacke wie Essie bekommt er für mich vollkommen zufriedenstellend ab. Wie gewohnt benötige ich ein Wattepad pro Hand, halte es ein paar Sekunden auf dem Nagel und leichtes Rubbeln reicht meist aus. Dabei trocknet er meine Nägel nicht ansatzweise so aus wie konventionelle Entferner. Zudem stinkt er nicht so übel wie Aceton-Entferner, wobei der Geruch durch die Zitrusöle schon etwas eigen ist.

INCI: Ethyl Lactate, Alcohol Denat., Glycerin, Aqua, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Limon (Lemon) Peel Oil, Limonene, Citral

Primavera Mandelöl und Nonique Feuchtigkeits Waschgel

Primavera Mandelöl bio (kaltgepresst) | 14,90 € | 100 ml

Ich hatte mal das Glück bei Julia von Bracelets and Heels dieses Öl zu gewinnen, danke :-) Angefangen habe ich es aber erst vor ein paar Monaten. Die Eigenschaften von Mandelöl wurden auf Olionatura schön zusammengefasst. Es ist besonders für empfindliche, trockene Haut ausgezeichnet. Es zieht gut ein und hat nur einen sehr dezenten Eigengeruch. In letzter Zeit habe ich es vermehrt genutzt, da ich durch neue Produkte (wie dem Duschgel) plötzlich ungewohnt trockene, schuppige Haut hatte. So habe ich meine Neutrogena Sensitiv Lotion vor dem Auftrag noch mit dem Mandelöl gepimpt, wodurch sich meine Haut sehr schnell erholt hat. Diese Kombination kann ich für trockene Haut wirklich empfehlen, wobei kaltgepresstes Bio-Mandelöl auch günstiger zu haben ist. 

Nonique Feuchtigkeits Waschgel | 3,95 € | 100 ml 

Noch ein Produkt aus der dm Box. Ich habe es in der Dusche stehen und versuche es irgendwie aufzubrauchen - ab sofort als Duschgel. Das nicht-schaumbildende, zitrisch riechende Gel hat eine recht gute Reinigungswirkung. Leider spannt meine Haut aber auch etwas davon und dieses Gefühl ist für mich immer alarmierend. Ich frage mich woran genau es liegt, denn die Inhaltsstoffe finde ich abgesehen von Limonene gar nicht mal so übel. Es wurde wohl auch neu formuliert, denn früher fand sich außerdem Alkohol und weitere Duftstoffe im Produkt (online sind meist noch die alten INCI gelistet). Hm... 

INCI: Aqua, Coco-Glucoside, Glycerin, Xanthan Gum, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Morinda Citrifolia Fruit Extract, Olea Europaea Fruit Oil, Persea Gratissima Oil, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum, Limonene, Lactic Acid, Glyceryl Oleate, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate

Alverde Make-up Korrekturstift

Alverde Make-up Korrekturstift | 2,95 € | 4,5 ml 

Mir wurde hiervon mal ein Exemplar zugeschickt und ich mag ihn so sehr, dass ich ihn nun das zweite Mal nachgekauft habe. Ein sehr praktisches Teil. Hilft mir morgens oft aus der Klemme, wenn der Eyeliner mal wieder ein Eigenleben führt. Patzer lassen sich damit viel präziser korrigieren als mit einem (spitzen) Wattestäbchen. Ja, die Spitze wird irgendwann eingefärbt und dadurch kann sie Schlieren hinterlassen, aber das lässt sich ganz gut umgehen, indem ich sie ab und zu an einem Kosmetiktuch abstreife. Wenn sie sich doch zu sehr mit Produkt vollgesogen hat oder irgendwann an Form verliert, warten unter der Kappe am Stiftende drei Ersatzspitzen. 

INCI: Aqua, Glycerin, Pyrus Malus Fruit Water, Caprylyl/Capryl Glucoside, Phenethyl Alcohol, Pentylene Glycol, Glyceryl Caprylate, Sodium Phytate, Citric Acid


Da fällt mir auf, dass beim letzten 5 in 5 Beitrag auch etwas Naturkosmetik dabei war. Falls ihr ihn versäumt habt und neugierig seid, hier lang :-)

[Gewinnspiel] Alverde Oriental Bazaar LE

21.01.16



Vor Weihnachten habe ich von dm Österreich einen großen Teil der Alverde Oriental Bazaar Limited Edition zugeschickt bekommen. Nach der ersten Freude über das wirklich süße Paket wurde mir jedoch nach und nach klar, dass nicht alles ein glückliches Heim bei mir finden würde. Ich möchte einfach nicht, dass ich manches nur 1x swatche und dann nie wieder verwende. Deshalb habe ich mich entschieden, die Produkte an jemanden von euch weiterzugeben, der mit ihnen rundum glücklich sein wird oder sie mit einer Person aus seinem Umfeld aufteilen möchte. Die Kollektion ist übrigens offiziell erst seit 21. Dezember in Österreich erhältlich, ich kann mir also gut vorstellen, dass man noch in einigen dm Filialen fündig wird. Es gibt dort auch Tester :-)

Teilnehmen könnt ihr über das Rafflecopter-Widget. Für eine gültige Teilnahme ist das Ausfüllen bzw. Bestätigen aller drei Felder erforderlich (Abonnent/Kommentar/Teilnahmebedingungen).




Viel Glück!

Kosten- und bedingungsloses PR-Sample

Fairybox Januar 2016

18.01.16



Heute soll es um die Januar Fairybox gehen. Über die Dezember Ausgabe habe ich nicht berichtet, weil ich nicht wusste, was ich hätte schreiben sollen und generell nicht ganz so begeistert war. Bei Interesse seht ihr hier auf Instagram den Inhalt. Die Januar Box lässt sich wieder besser bequatschen. Ich werde damit jedoch auch das Fairybox-Kapitel abschließen, da sie mein letztes Exemplar sein wird. Warum schildere ich gleich noch etwas näher. Zuvor möchte ich euch aber den Inhalt der aktuellen Box zeigen.

Styx Shea Butter Körpercreme 50 ml
INCI: Aqua (Water), Glycerin, Squalane,Caprylic/Capric Triglyceride, Butypospermum Parkii (Shea Butter)*, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate Citrate, Simmondsia Chinensis(jojoba) Oil*, Macadamia Ternifolia Seed Oil*, Olea Europaea Oil, Olea Europaea(Olive) Oil Unsaponifiables, Gluconolactone,Citric Acid, Xanthan Gum, Sodium Benzoate,Parfum

Styx Shea Butter Körpercreme 50 ml

Die Körpercreme habe ich letztens schon zufällig im Reformhaus ausprobiert und war angetan. Es ist eine zarte, schnelle einziehende Pflege und ich mag den nussigen Duft (milde Parfümierung). Auch die Inhaltsstoffe versprechen eine gute Wirkung. Die Namensgebung Shea Butter sollte einen demnach nicht reine Sheabutter erwarten lassen. Nicht raffinierte Sheabutter hat außerdem einen eigenwilligen Geruch, welchen ich hier nicht feststellen kann, weshalb ich von desodorierter Sheabutter ausgehe. Der kleine Tiegel macht sich hervorragend als Handcreme. Für den Körper ist sie mir zu schade. Zugegeben wäre mir die Originalgröße (200ml für 15€) zu teuer und es käme bei meinem hohen Verbrauch nicht infrage. 

Benecos Natural Quattro Eyeshadow Beautiful Eyes 001

Benecos Natural Quattro Eyeshadow Beautiful Eyes 001

Benecos ist eine Marke, die ich erst durch Fairybox so wirklich auf dem Radar habe. Bisher hat mich keines der Produkte enttäuscht – vor allem nicht in Anbetracht der Preisklasse. Im vorliegenden Fall scheitert es schlicht daran, dass ich kaum Lidschatten trage und mir das Quattro farblich nicht zusagt. Ich hoffe es findet sich jemand dafür. Auch scheinen die Lidschatten eher schwach pigmentiert zu sein. Bei dem lieben Fräulein Immergrün seht ihr wie sie auf dem Auge wirken. Alle vier Töne sind matt. 

Benecos Natural Quattro Eyeshadow Beautiful Eyes 001

Benecos Eyeshadow Brush 

Der Pinsel hat synthetische Borsten und ist sehr dicht und fest gebunden. Der Stiel ist aus Bambus. Ich hatte in der Vergangenheit schon einige äußerst ähnliche Pinsel (z.B. von EcoTools) komme damit aber nicht so gut klar. Ich finde, dass sie durch die glatte Oberfläche einfach zu wenig Puder aufnehmen bzw. abgeben. Etwas besser geeignet für Creme-Lidschatten, aber alles in allem bin ich kein Fan dieser Form. Wie gesagt verwende ich nicht oft Lidschatten, für die paar Mal habe ich jedoch schon meine Lieblingspinsel gefunden. 

HautTatsachen Pflegende Gesichtscreme 30 ml
INCI: Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Squalane, Glycerin, Alcohol, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Cetyl Palmitate, Butyrospermum Parkii Butter, Mucor Mediterraneus Extract, Cetearyl Glucoside, Benzyl Alcohol, Xanthan Gum, Phytic Acid, Tocopherol, Sodium Hydroxide, Helianthus Annuus Seed Oil, Sodium Hyaluronate

HautTatsachen Pflegende Gesichtscreme 30 ml

Es gibt Produkte, da raufe ich mir die Haare, weil ich es so schade finde, dass nur eine Kleinigkeit nicht stimmt und ich sie deswegen nicht verwenden kann bzw. möchte. Im Fall dieser Creme fände ich die Inhaltsstoffe nämlich ansprechend, wäre da nicht schlechter Alkohol (austrocknend/irritierend/pro-aging). Abgesehen davon finde ich sie zwar nicht außergewöhnlich, aber durchaus gut formuliert. Da sich milde Hautpflege bei mir so bewährt hat, werde ich für diese Creme trotzdem keine Ausnahme machen. Daran rüttelt leider auch die süße Verpackung nichts.

Lady Green Green Tea Blotting Papers

Lady Green - Green Tea Blotting Papers

Ich liebe Blottingpaper! Es ist aus meiner Handtasche nicht mehr wegzudenken. Bisher konnte ich bezüglich Marken keinen nennenswerten Unterschied feststellen, meist habe ich aber welches von Catrice dabei. Die hauchdünnen Blätter absorbieren überschüssiges Sebum und machen somit nachpudern überflüssig. Wenn man geschminkt ist, bleibt das Make-up genau an seinem Platz, es sieht nur wieder frischer aus. Im Gegensatz zu Puder hat man also keinen Built-up und ich finde es zudem einfach hygienischer. In diesem hier sind zusätzlich Bestandteile grünen Tees enthalten, was ich aber ehrlich gesagt für gimmicky halte.


Ich bin immer noch sehr angetan vom Konzept der Fairybox, aber das ändert leider nichts daran, dass in den letzten Exemplaren nur wenig wirklich spannendes für mich enthalten war. Auch bei der Januar Box hat sich gezeigt, dass der Inhalt im Großen und Ganzen nicht mehr meinen Interessen entspricht. So werde ich z.B. bezüglich Gesichtspflege nur noch sehr selten bei Naturkosmetik fündig, was es der Fairybox nicht leicht macht. Aus diesem Grund habe ich mich nun aus dem Verteiler austragen lassen und die Januar Box war meine letzte.
Das soll aber nicht heißen, dass ich nicht wirklich gerne Fairybox-Luft geschnuppert habe. Die Spannung war jeden Monatsanfang groß. Das Team hinter Fairybox macht sich spürbar Gedanken über einen stimmigen Inhalt und ist merklich bemüht um eine Zusammenstellung hochwertiger, oft trendorientierter Produkte. Hervorgehoben hat sich die Box für mich auch dadurch, dass man immer mit Originalgrößen und (seltener) großzügigen Reisegrößen rechnen kann. Darüber hinaus ist mir ihre umweltfreundliche Verpackung sympathisch. Wer also gerne neue, tierversuchsfreie und oftmals vegane Kosmetik entdecken möchte, ist damit wahrscheinlich an der richtigen Adresse. 

Das waren alle meine Fairyboxen:
Dezember | November | Oktober | September | Juli | Juni | Mai

PR-Sample

Meine Jahresfavoriten 2015

10.01.16

Cupcakes and Berries Beauty Jahresfavoriten 2015

Ich freue mich immer, wenn sich mein Dashboard mit Beiträgen zu den liebsten Produkten des Jahres füllt. Ich lese Jahresfavoriten mitunter am liebsten. Gleichzeitig habe ich aber immer ein bisschen Bammel vor der Wahl meiner eigenen Favoriten, weil sie oft nicht einfach fällt und ich immer Sorge habe ich könnte was vergessen. Ich habe mich deshalb sehr bemüht jedes einzelne Teil gewissenhaft zu überdenken und nenne euch wirklich nur meine Crème de la Crème von 2015, inklusive einiger All-Time-Favoriten.

Aveda Smooth Infusion / Neutrogena Deep Moisture Sensitive Bodylotion / Narciso Eau de Parfum / Invisibobble / Goldwell Thermal Spray Serum

KÖRPER & HAARE


Ich habe schon viele ähnliche Leave-ins ausprobiert, aber dem Aveda Smooth Infusion Glossing Straightener hat bisher keines Konkurrenz gemacht. Ein unverzichtbares Produkt für meine störrischen, welligen, luftigen Haare. Ich denke es gleicht einfach etwas die Haarstruktur aus, wodurch meine Haare merklich glatter, glänzender, geschmeidiger werden und vor Frizz gewappnet. Außerdem soll es vor Stylinghitze schützen. 

Kein Produkt habe ich bisher öfter nachgekauft als das Goldwell Style Sign Thermal Spray Serum und ich hoffe es nervt euch nicht, dass ich es so oft erwähne. Es kann im nassen und trockenen Haar angewendet werden. Der extrem feine Nebel legt sich gleichmäßig um das Haar und erleichtert nicht nur das Hitzestyling, sondern verleiht auch Glanz und Geschmeidigkeit. Auch dieses Produkt soll vor Hitze schützen. 

Auch nicht mehr missen möchte ich die invisibobble. Ich bin immer noch weit davon entfernt sie schön zu finden, aber für meine Haare sind sie ein Segen. Im Gegensatz zu normalen Haarbändern belasten sie die Haare nicht so sehr auf einer Druckstelle. So schonen sie das Haar nicht nur, sondern erzeugen auch nicht so einen starken Knick. Nach langem Tragen habe ich höchstens eine leichte Welle.

Lange gesucht und endlich gefunden habe ich dieses Jahr die perfekte Bodylotion. Die Neutrogena Deep Moisture Sensitive war mir sogar einen eigenen Post wert. Sie ist nicht nur parfümfrei, sondern allgemein gut formuliert. Abgesehen davon pflegt sie ausgezeichnet und hat eine wunderbare, schnelleinziehende Textur. 

Die Entscheidung für ein Parfum ist mir schwer gefallen, da ich Düfte stimmungsabhängig abwechsle. Zu dem wirklich langanhaltenden Narciso Eau de Parfum von Narciso Rodriguez habe ich aber besonders häufig gegriffen. Holzig, pudrig-clean und blumig zugleich. "A sophisticated statement, and an irresistible invitation. Rose and gardenia lend a feminine grace to vetiver and black and white cedars. At the core, notes of musc offer undeniable warmth and sensuality."

Innisfree Eco Safety Perfect Sunblock / LRP Effaclar Duo / Lanolips 101 Ointment / Clinique Superdefense / Hydrokolloide Pflaster / Bioderma Sensibio Mizellenwasser

GESICHTSPFLEGE


Von der La Roche-Posay Effaclar Duo [+] habe ich dieses Jahr mindestens sechs Stück aufgebraucht. Sie peelt chemisch und pflegt leicht. So sorgt sie bei mir generell für ein klareres Hautbild (ausgenommen Mitesser), aber auch bei akuten Unreinheiten finde ich sie wirksam. Bei ihrem ph-Wert von 5,5 exfoliert sie mittels LHA und BHA wirkt entzündungshemmend. Außerdem Niacinamide! 

Für vereinzelte Pickel steht immer mein kleiner Tiegel mit Schnipseln hydrokolloider Pflaster bereit. Meine lang ersehnte Wunderwaffe. Wie im Post dazu näher beschrieben, haben diese Pflaster eine einzigartige Eigenschaft, welche wir uns auch bei Pickeln zunutze machen können. Wenn ich so ein Schnipsel abends auftrage, ist der Pickel morgens (bis auf die Rötung) oft komplett verschwunden, oder in der Größe merklich minimiert. 

Wiederentdeckt habe ich dieses Jahr die Clinique Superdefense SPF 20 in der Version für trockene Haut. Ich trage sie vor dem Sonnenschutz auf. Dank einiger Feuchthaltemittel und Okklusiva schenkt sie der Haut nicht nur Feuchtigkeit, sondern bewahrt diese auch effektiv. Schade finde ich nur, dass sie normalerweise im Tiegel verkauft wird (Problem Luft/Licht/Verunreinigung). Hier besonders doof wegen der Antioxidantien. Deshalb halte ich immer nach den Testgrößen in Tube Ausschau, welche es hin und wieder gibt. 

Es müsste mittlerweile meine vierte Tube vom Innisfree Eco Safety Perfect Sunblock SPF50+ PA+++ sein. Schande über mein Haupt, denn ich möchte schon ewig eine Review schreiben. Ich liebe sie! Der SPF basiert auf einem chemisch-mineralischen Filtermix. Sie zieht flink ein, hinterlässt keinen weißen Schleier, dafür aber meine Haut zart und seidigmatt. Auch hält sie schwitzen stand und ist ideal unter Make-up. Die Formulierung ist weitestgehend hautfreundlich. 

Nichts pflegt meine Lippen besser und nachhaltiger als reines Lanolin, hier in Form des Lanolips 101 Ointment. Es hat eine weichmachende und glättende Eigenschaft, bewahrt Feuchtigkeit und fördert die Hautregeneration. Lanolin lässt sich aber natürlich auch no-name kaufen. Es befindet sich zudem in fast allen Brustwarzensalben, da es sich generell für trockene, rissige, wunde Haut bewährt hat. 

Dieses Jahr bin ich zum Bioderma Sensibio H2O Mizellenwasser zurückgekehrt (hier franz. Version für trockene Haut). Auch wenn es in der Drogerie ganz gute Alternativen gibt, komme ich damit doch am besten klar. Ich verwende Mizellenwasser nur für Augenmakeup. Dafür ist dieses Produkt einfach ideal, weil es das Make-up nicht nur gut abbekommt, sondern auch mild formuliert ist und mir nicht in den Augen brennt. 

Innisfree Eco Safety Perfect Sunblock / LRP Effaclar Duo / Lanolips 101 Ointment / Clinique Superdefense / Hydrokolloide Pflaster / Bioderma Sensibio Mizellenwasser

MAKE-UP 


Die Guerlain Tenue de Perfection (01 Beige Pâle) ist wie eine zweite Haut und sorgt für einen sehr ebenmäßigen Teint. Sie hat eine mittlere bis starke Deckkraft bzw. lässt sich soweit aufbauen, dass ich auch Unreinheiten ganz gut abdecken kann. Das Finish ist natürlich seidig und die Haltbarkeit gut. Sie setzt sich auch nach vielen Stunden kaum ab und betont keine trockenen Stellen. Leider beginnt typisch Guerlain auch diese Reihe nicht sonderlich hell (+ dunkelt etwas nach), weshalb sie für mich eher eine Sommerfoundation ist. Erwähnt sei auch, dass sie stark blumig parfümiert ist.

Den Maybelline Fit Me Concealer (Nr. 15) habe ich vor kurzem nachgekauft. Er hat eine gute, mittlere Deckkraft und verbindet sich schön mit der Haut. Für leichte Augenringe völlig ausreichend (für Unreinheiten verwende ich ihn nicht). Er spendet etwas Feuchtigkeit und kommt daher mit leicht trockener Haut klar. Auch bezüglich creasen habe ich kein Problem, vor allem nicht wenn ich ihn mit Puder sette. 

Der MAC Delicates Studio Sculpt Defining Bronzer war leider Teil der Wash & Dry Limited Edition, aber bei MAC ist ein Repromote immerhin nie ausgeschlossen. Da er nur einen geringen Rotanteil hat, lässt er sich nicht nur als Bronzer, sondern auch zum Konturieren nutzen, was ich daran so besondes finde. Ich mag auch, dass er nur wenig Produkt bzw. Farbe abgibt, weil er sich dadurch als unkompliziert erwiesen hat.

Leider auch limitiert war das MAC Blush Fun Ending. Genau so einen Ton vermisse ich im Standardsortiment, weil er besonders für helle Hauttöne ideal ist. Er wird beschreiben als "soft neutral peach" und gehört zur Reihe der Satins. Auf der Haut wirkt Fun Ending völlig natürlich, seidig, ohne Glitzer/Schimmer. 

Der Topshop Glow Creme-Highlighter in der Farbe Polished ist meiner Meinung nach einer der schönsten seiner Art. Die Textur verschmilzt förmlich mit der Haut. Er hat einen sehr edlen, feinen, lichtreflektierenden Effekt. Einen Swatch findet ihr hier.

Den in Japan formulierten Clio Kill Black Waterproof Pen Liner finde ich praktisch unschlagbar. Er hat eine äußerst feine, präzise Spitze, die auch nach monatelanger Benutzung noch einwandfrei malt bzw. nicht austrocknet und nicht an Form oder Stabilität verliert. Es lassen sich perfekte, tiefschwarze Linien damit ziehen (siehe hier), die sich kein bisschen abdrücken oder verblassen. Die Haltbarkeit ist unglaublich gut! Bestelle ich via Ebay. 

Das Benefit Gimme Brow ist ein All-Time-Favorit. Ich habe es in der Farbe Medium-Deep, welche leicht aschig ist. Das winzige Bürstchen ist perfekt um die Augenbrauen schnell und präzise auszufüllen. Da das Produkt Fasern enthält, werden die Brauen etwas optisch verdicht. Es fixiert zudem leicht. Für das Ausfüllen eine größeren Lücke verwende ich allerdings den Hourglass Arch Brow Stift

MAC Faux (Satin Finish) habe ich erst gegen Ende des Jahres für mich entdeckt, aber bei Lippenstift weiß ich schnell Bescheid. Faux hat mein Herz im Sturm erobert, weil er einfach immer geht. Er hat eine angenehm cremige, gut deckende Textur. Das Finish ist semimatt und die Haltbarkeit gut. Ich bevorzuge ihn mittlerweile gegenüber meinen einstigen Alltagshelden Brave und Cosmo. Swatches im verlinkten Post.

MAC Delicates Studio Sculpt Defining Bronzing Powder Bronzer

Ich vermute, dass einige Produkte auch nächstes Jahr wieder bei meinen Favoriten auftauchen werden. Ein paar Anwärter für 2016 gibt es übrigens schon, welche dieses Mal nicht mehr die Kurve kratzen konnten, weil ich sie erst seit kurzem verwende z.B. das RDL Natural Lift Make-up oder die COSRX Advanced Snail 96 Mucin Power Essence.

Vielleicht seid ihr auch neugierig auf die Jahresfavoriten einiger meiner liebsten Blogs :-)